Ich zahle KEINE Kranken- und Pflegebeiträge (KVdr) auf die Betriebrente

Direktversicherung

 

 

 

 

Zahlen Sie Kranken- und Pflegebeiträge auf Ihre Betriebsrente?

Wird die Betriebsrente ausgezahlt, werden automatisch auf die Rente oder auf die Kapitalauszahlung (120er Regelung) der volle Kranken-und Pflegeversicherungsbeitrag von den Krankenkassen fällig

Es gibt angeblich ein Vielzahl von Interessenten, die bisher "nur aus diesen Gründen" keine Betriebsrente abgeschlossen haben, obwohl sich die Betriebsrente nachweislich wie »Schmitz Katz« rechnet.

Sie wissen, gute Nachrichten sind derzeit kaum die Regel jedoch es gibt sie noch. Also mir ist aufgefallen das es scheinbar nicht im Geringsten bekannt ist, dass es Betriebsrenten gibt, die Abgabenfrei bleiben! 

Ja, Sie haben richtig gelesen, denn grundsätzlkich müssen alle "gesetzlich Krankenversicherte"  Betriebsrentner auf ihre Renten oder Kapitalauszahlung Kranken und Pflegebeiträge zahlen. Jetzt aber das was viele keineswegs wissen: »Für Zahlungen unter 141,75 Euro pro Monat (für das Jahr 2015) fallen keine Sozialabgaben an«!!!!
Wer sich jedoch für eine Kapitalauszahlung entscheidet, weis das dann die Leistungen auf  zehn Jahre verteilt werden. Bedeutet, dass eine Kapitalauszahlung von bis zu 17.010 Euro (für das Jahr 2015) ebenfalls frei von Sozialabgaben bleibt.

Wer jetzt schmunzelt und meint na ja., dem möchte ich kurz aus der Praxis sagen, das speziell selbige Rentenhöhen oder Kapitalauszahlungen bei vielen Arbeitnehmern fällig werden, die sich vor einigen Jahren erst so ab dem 50. – 57 Lebensjahr entscheiden noch etwas mit staatlicher Unterstüzung zu sparen.

Wichtiger Hinweis: Wird dieser Betrag (141,75 Euro pro Monat / € 1.701,00 pro Jahr) auch nur um ein paar Cent überschritten, entfällt der Vorteil komplett.

So ich denke für den einen oder anderen war dieser Artikel lohneswert. Empfehlen Sie mich bzw. uns weiter….

Tschüss und bis bald

Ihre
Ute Goebels

 

wir informieren wirklich

Bookmark

6 Kommentare zu “Ich zahle KEINE Kranken- und Pflegebeiträge (KVdr) auf die Betriebrente

  1. sie schreiben mal 127.76 oder  141.75 euro als betrag , wo keine sozialabgaben anfallen. Leider ist diese auskunft dann nicht richtig, wenn ich eine witwenrente erhalte. hier werden sozialabgaben bezahlt. ich habe eine betriebsrente von 120.00 euro monatlich und muss nach auskunft der berechnungsstelle diese abgaben, egal bei welcher summe,  bezahlen.

  2. Hallo liebe/r Leserin/Leser,

    grundsätzlich ist es so, daß 

    Kleinstrenten unterhalb Bagatellgrenze (§18 SGB IV) nicht beitragspflichtig

    Im Jahr 2015 monatlich 141,75 Euro (West) / 120,75 Euro (Ost)

    sind. Der Beitrag von 127,76 war sicherlich für das Jahr 2010! Jedes Jahr verändert sich der monatliche Betrag..

    Die von Ihnen angesprochene Witwenrente hat mit der Berechnung für die Betriebsrente nichts zu tun. Auf welche Einnahme welcher
    GKV-Beitrag zu zahlen ist, wird von den Krankenkassen wie folgt unterschieden:

    • gesetzliche Rente: Alterrente, Rente aus dem Ausland, Witwenrente
    • Versorgungsbezüge: Betriebsrenten, Direktversicherungen, Pensionskassen/-fonds, Unterstützungskassen, Zusatzversorgungen, Renten aus Versorgungswerken, betrieblich abgeschlossene Riester-Renten, Beamtenpensionen
    • Erwerbseinkommen: aus angestellter oder selbstständiger Tätigkeit
    • private Einnahmen: Miet- und Pachteinkünfte, Kapitalerträge, private Renten einschließlich privat abgeschlossener Riester-Renten

    Also bitte nochmals mit der Berechnungstelle sprechen.

    Grüße das Team der 

    bav-werkstatt


       

     

     

  3. Guten Tag, ich befinde mich in der Altersteilzeit und erhalte entsprechend Gehalt von meinem Arbeitgeber.

    Ich möchte einen Betrag von 17000€ aue meiner Direktversicherung auszahlen lassen.

    Damit liege ich auf 120 Monate umgelegt unter der Bagatellgrenze zu den KK-Beiträgen.

    Werden meine Gehaltszahlungen komplett separat zur Auszahlung der Direktversicherung betrachtet?

    Vielen Dank für Ihre Antwort

     

  4. Hallo Herr Jung,

    danke für Ihre Frage. Bitte sprechen Sie hier mit Ihrerem Versicherer bezüglich Teilauszahlungen…. Üblicherweise funktioniert entweder
    Kapitalauszahlung oder Rentenzahlung. Von daher nochmals mein Hinweis, hier das Gespräch mit dem Versicherer suchen und zusätzlich
    mit dem Steuerberater.

    Ihre Gehaltszahlungen werden separat betrachtet. Bei der sogenannten Bagatellgrenze werden sämtliche Zahlungen aus Betriebsrenten addiert!

    Eine schöne Restwoche

     

     

     

  5. Hallo bav-Werkstatt,

    wie soll ich vorgehen, um der Krankenkasse deutlich zu machen, dass ich mit meiner Kapitalauszahlung unter derzeitiger Grenze von 17.010 Euro liege und deshalb frei von Sozialabgaben bleibe? Gibt es dazu z.B. Musterfomulare oder schladen Sie andere Vorgehensweise vor?

    Danke für die Antwort und schöne Grüße aus Wuppertal

    E. Schulzek

     

  6. Hallo Herr Schulzek,

    vielen Dank für Ihre Nachricht.  

    Der Ablauf bei Auszahlung einer Direktversicherung / Pensionskasse gestaltet sich bei vielen Versicherungsgesellschaften wie folgt: 
    Bei einem bevorstehenden Vertragsablauf wird der Kunden sprich SIE zunächst angeschrieben um sich nach dem gewünschten
    Auszahlungsmodus – Rente oder Kapital zu erkundigen.

    In diesem Schreiben werden dann gleichzeitig weitere Parameter abgefragt, beispielsweise die gesetzliche Krankenkasse. Sobald Ihre Antwort dem
    Versicherer vorliegt, ermittelt er dann das auf den bAV-Anteil entfallende Guthaben und melden dieses (unabhängig von der Höhe, also auch unterhalb der Bagatellgrenze) entsprechend der Krankenkasse.

    Sollten Sie als Kunde einen Teil auch privat finanziert haben, wird dieser Teil vom Guthaben nicht an die Kasse gemeldet. 

    Aus meiner Sicht sind den Krankenkassen die Bagatellgrenzen ebenfalls bekannt. Bei Prüfung und Bemessung der Beiträge zur KVDR müssten die Kassen dann bei unterschreiten der Bagatellgrenze jeweils zu dem Entschluss kommen, keine Beitragszahlung auszulösen.

    Anderenfalls müsste Sie als Kunde aus meiner Sicht der dann vorliegenden Beitragserhebung widersprechen, sofern SIe tatsächlich unterhalb der Bagatellgrenze Leistung erhalten haben. 

    Grüße aus Bad Kissingen

    Ute Goebels

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>